Service-Hotline: +49 2931 5212-23

Partnerschaft für mehr Nachhaltigkeit

Seit inzwischen 18 Monaten arbeiten wir im Pumpenrecycling mit dem Dortmunder Hersteller WILO zusammen. Zur Abholung der 2. Gitterbox mit Altpumpen besuchten uns Thomas Fetting und Kai Karwath von WILO, um unsere Recyclingstationen zu besichtigen und sich mit Betriebsleiter Thomas Reiter über die Entwicklung des Projekts auszutauschen.

Schon lange vor den Diskussionen um die Neufassung des Gebäudeenergiegesetzes war umweltbewusste Haustechnik für uns ein wichtiges Thema. Das spiegelt sich nicht nur im hauseigenen Dienstleistungsprodukt GH ECO® wider, das den Fokus auf nachhaltige Gebäudetechnik legen, sondern wird auch nach innen gelebt. So wurde unter anderem das Firmengebäude 2013 nach höchsten Standards umgebaut. Der Fuhrpark wird seit 2018 schrittweise auf E-Mobilität umgestellt, Energie für Gebäude und Ladesäulen liefert dabei die eigene PV-Anlage. Die sachgerechte Trennung aller Abfälle und Wertstoffe wird seit jeher mit großer Sorgfalt durchgeführt und kontrolliert. So stellte die Einführung eines weiteren Sammelbehälters unser Team nach kurzem Augenrollen vor keine größeren Probleme.

Das WILO-Projekt zur „nachhaltigen Rücknahme von Altpumpen“ ist so simpel wie zukunftsweisend. WILO stellt teilnehmenden Unternehmen eine Gitterbox zur Verfügung, in der alle Arten von Pumpen gesammelt werden – unabhängig von Alter, Zustand und Hersteller. Ist die Box voll, reicht eine kurze E-Mail. WILO holt die Pumpen ab und führt sie einem Recyclingprozess zu. Dabei werden Seltene Erden aus den Produkten gelöst und für die Herstellung neuer Pumpen aufbereitet.

Laut Auskunft des WILO-Team stammen derzeit nahezu 100% der in Elektrogeräten verbauten Seltenen Erden aus China. Diese Abhängigkeit kann zu erheblichen Problemen führen. Das wurde während der Corona-Krise deutlich, als Lieferketten erheblich gestört waren, was sich auch auf unsere Projekte auswirkte. Für uns nur ein weiterer Grund, uns für mehr Nachhaltigkeit entlang der Lieferkette einzusetzen. Durch Recycling kann nicht nur der energieintensive und umweltzerstörende Abbau Seltener Erden, sondern langfristig auch die Abhängigkeit von Drittstaaten reduziert werden. Dies setzt jedoch die Beteiligung möglichst vieler Unternehmen voraus.

Das Konzept hat auch praktische Vorteile für uns: Pumpen sind Elektrogeräte und müssen dementsprechend zurückgenommen und sachgerecht entsorgt werden. WILO zertifiziert den rechtskonformen Umgang mit den ausgebauten Pumpen und nimmt uns so die Sorge der Entsorgung ab. Da WILO keine finanzielle Entschädigung für die Altpumpen bietet, bedeutet die Teilnahme in dem Projekt für uns einen Verlust von ca. 150 – 200 € pro Box, das sind uns der reibungslose Ablauf und der langfristige Nutzen für Wirtschaft UND Umwelt jedoch absolut Wert.

Wir können das Projekt anderen Fachhandwerkern und Großhändlern nur weiterempfehlen! Wer Interesse an einer Teilnahme hat, kann sich einfach bei seinem WILO-Ansprechpartner melden.

Drei Männer zeigen lächelnd Daumen hoch vor einer Gitterbox gefüllt mit alten Pumpen
Wilo Zertifikat über fachgerechte Verwertung von Altpumpen

Newsletter

Bleiben Sie stets informiert über die neuesten Entwicklungen, exklusive Angebote und Expertenratgeber. Melden Sie sich jetzt an und verpassen Sie keine wichtigen Neuigkeiten mehr!