Sanitäranlagen mit GEBRO HERWIG auf den neuesten Stand bringen

Kaum ein Ort ist so sensibel wie das "Stille Örtchen". Das gilt ganz besonders für Toiletten und Sanitäreinrichtungen im öffentlichen Raum. Für private Sanitärräume im eigenem Haus gibt es viele Möglichkeiten, Hygiene und Komfort zu steigern. In der Gastronomie, in Unternehmen oder in Krankenhäusern herrschen nochmals anspruchsvollere Bedingungen. GEBRO HERWIG hat die Lösungen für moderne, sichere und komfortable Sanitäranlagen, unabhängig davon, wo diese sich befinden.

Sanitäranlagen – Haushalt und öffentliche Anlagen: Planungshinweise zur Hygiene und Funktionalität

Eine Toilette erfüllt im besten Fall folgende Bedingungen:

  • Abgeschlossener Raum für maximale Intimität
  • Sanitäreinrichtungen mit selbstreinigenden Eigenschaften
  • Unterstützung der maximalen Hygiene

Bei öffentlichen Toiletten kommt noch hinzu, dass die Räume über Not-Öffnungen und ggf. sogar Alarmfunktionen verfügen müssen. Da sie von vielen Menschen aufgesucht werden, ist die maximale Desinfizierbarkeit und Reinigungsfähigkeit aller Oberflächen ebenfalls extrem wichtig.

Um diese Ziele zu erreichen gibt es unterschiedliche Lösungen. Diese beginnen bei der Materialwahl für die Sanitärräume. Für Waschbecken und Toilettenschüsseln aus Keramik gibt es heute Spezialbeschichtungen mit Lotuseffekt. Sie unterstützen die Selbstreinigung der Sanitäreinrichtungen bei jeder Spülung mit Wasser. Bei nicht überwachten Sanitäranlagen, wie beispielsweise bei Autobahn-WCs, müssen die Sanitärräume konstruktiv vor Vandalismus geschützt werden. Hier hat sich Edelstahl als Material bewährt. Es hat ebenfalls selbstreinigende und selbst desinfizierende Eigenschaften und lässt sich nicht so einfach zerstören wie Keramik.

Planungstipps für Sanitäranlagen

Bei der Planung der Sanitäreinrichtungen im eigenen Haus sollten Sie auch an die Zukunft denken. Dazu gehört, dass Sie Ihre Sanitärräume am besten von Anfang an so barrierefrei wie möglich halten. Mit einfachen Maßnahmen können Sie Ihre Sanitäranlagen so gestalten, dass sie auch dann problemlos zugänglich bleiben, wenn die Bewegungen im Alter schwerer fallen. Dazu gehören folgende Lösungen:

  • Ebenerdige Dusche mit ausreichender Breite
  • WC mit Bidet-Funktion (Dusch-WC)
  • Badewanne mit Aufsteh-Hilfe
  • Smart-Home-Funktionen für die Sanitärräume

Mit diesen einfachen Maßnahmen sparen Sie sich hohe Kosten, wenn Sie Ihr Haus später erst auf Barrierefreiheit umrüsten wollen.

Sanitäranlagen und Sanitäreinrichtungen funktional an den Ort anpassen

Jeder öffentliche Ort stellt besondere Herausforderungen an die Sanitäranlagen. In Krankenhäusern sind Sanitärräume als Besuchertoiletten in jeder Etage und als Patiententoiletten in jedem Zimmer. Durch die Keimbelastung in den Heimstätten sind hygienisch einwandfrei zu desinfizierende Oberflächen besonders wichtig. In der Gastronomie, insbesondere bei den stark frequentierten Autobahn-Raststätten, ist die Gefahr von Kontaktinfektionen besonders stark. Hier können moderne Toiletten mit elektromechanisch unterstützter Selbstreinigungs-Automatik für den erforderlichen Hygienekomfort sorgen. GEBRO HERWIG hat für jede Herausforderung die passende Lösung. Rufen Sie uns an, wenn Sie Fragen zu Ihren Sanitäranlagen haben. Wir finden für Ihre Sanitäreinrichtungen das Hygienekonzept, mit dem Sie Ihre Besucher optimal versorgen können.

Benötigen Sie eine Lösung für Sanitäranlagen?
Sie möchten mehr über GEBRO HERWIG erfahren?
Dann melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an.
Unsere Datenschutzrichtlinie